Thomas Mann


Thomas Mann wurde am 28. Januar 1946 in Naumburg an der Saale geboren. Nach einer Ausbildung zum Industriekaufmann war er 20 Jahre Texter und Kreativdirektor in Werbeagenturen. Vier Jahre lang leitete er als ‚‚Kreisvorsitzender die Junge Union Frankfurt. Von 1975 bis 1979 war er Bundesvorsitzender der Jungen Arbeitnehmerschaft und Mitglied im Deutschlandrat der Jungen Union.

 

Von 1985 bis 1998 war er Stadtverordneter in Schwalbach am Taunus, seit 1977 ist er Bezirksvorsitzender der CDA Untermain. In der Europa Union ist er seit 1995 Kreisvorsitzender im Main-Taunus, seit 1998 Vorsitzender des Landesverbandes Hessen und seit 2003 stellvertretender Bundesvorsitzender.

 

1994 wurde er Abgeordneter des Europäischen Parlaments und 2004 Vizepräsident des Ausschusses für Beschäftigung und Soziales. Er gehört auch dem Ausschuss für Wirtschaft und Währung an sowie der Delegation für die Beziehungen zu den Ländern Südasiens. Seit 1999 ist er Präsident der Tibet Intergruppe des Europäischen Parlaments. Im Jahre 2002 erhielt er das Bundesverdienstkreuz wegen seines Einsatzes für die Menschenrechte und seines sozialpolitischen Engagements.